Crowdfundig-Projekt mit der Volksbank Südhessen um den Turm der Burg auf dem Tannenberg begehbar zu machen

Unser Crowdfundig-Projekt mit der Volksbank Südhessen um den Turm der Burg auf dem Tannenberg begehbar zu machen schreitet voran. Zwischenzeitlich sind wir bei über 3.600 € an Spenden angelangt.

Die 100 Fans aus Phase 1 unseres Crowdfunding Projektes haben wir zusammen und befinden uns nun in der Geldsammelphase. Dabei müssen wir bis zum 05. August 10.000 € einsammeln. Schaffen wir das nicht, gehen die eingesammelten Gelder an die jeweiligen Spender zurück. Darum kümmert sich dann die Volksbank.

Also bitte bei allen Freunden, Bekannten und Verwandten, bei dem nächsten Geburtstag oder wo auch immer, kräftig die Werbetrommel rühren und möglichst viele für das Projekt begeistern. Die Seeheim-Jugenheimer brauchen einen begehbaren Bergfried.
Die folgende Bedienungsanleitung darf gerne weitergeleitet werden.
Der elektronische Weg sieht wie folgt aus:

• Die Seite https://www.gemeinschaft-die-bewegt.de/tannenberg-turm aufrufen (sollte man auf jeden Fall machen falls in Phase 1 noch nicht geschehen), denn dort wird das ganze Projekt detailliert beschrieben)
• rechts den gewünschten Betrag eingeben (auch 1 € hilft), ggf. „Spendenquittung“ ankreuzen, denn der Verein ist gemeinnützig, dann den orangenen Button „Projekt jetzt unterstützen“ drücken
• bestätigen dass man älter als 16 Jahre ist
• Name, Vorname und Mailadresse eintragen
• Die Besitzer eines Sparkassen- oder Volksbankkontos unter den Spendern können dann „giropay“ und weiter unten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen ankreuzen und das Ganze online fertig abwickeln.
• Alle nicht Besitzer der genannte Kontos kreuzen bitte „Überweisung“ an und dann den orangenen Button „Jetzt zahlungspflichtig“ unterstützen.
• Auf der nächsten Seite etwas warten bis der Beleg runter geladen wurde, dann ausdrucken und zur Bank tragen, oder ins Onlinebanking der eigenen Bank gehen und dort die Daten in eine Überweisung übernehmen. Achtung!! Die Daten dürfen nur für eine Überweisung genutzt werden und der Betrag darf auch nicht mehr geändert werden, sonst schickt die VoBa das Geld postwendend zurück!!

Als weitere Möglichkeit: in der Anlage findet sich eine pdf-Datei. Die ausdrucken und ausfüllen, den gewünschten Betrag an das angegebene Konto überweisen und den Zettel bei einer VoBa-Filiale abgeben oder per Post oder Mail nach Darmstadt schicken.

Daher nochmals der Aufruf an alle Bekannten und vor allem die Seeheimer-Jugenheimer die Aktion im Bekannten-, Verwandten- und Freundeskreis publik zu machen. Der optimale Spendenbeitrag liegt eigentlich bei 10 € (es dürfen auch mehr sein), denn bereits ab 10 € legt die Volksbank aus eigenen Mitteln nochmal 5 € drauf.  Achtung: die 5 € gibt es pro genutzter E-Mail-Adresse nur einmal!
Es macht also nur Arbeit und bringt nichts die ins Auge gefassten z.B. 30 € auf drei Zahlungen durch die gleiche Person zu stückeln. Besser ist es wenn jedes Familienmitglied über die eigene Mailadresse 10 € einzahlt! Und noch besser ist es wenn jeder 5 Nachbarn/Freunde überzeugt 10 € einzuzahlen, denn das ergibt 75 € auf dem VoBa-Konto!

Für alle die damit nicht zurechtkommen und das Projekt unterstützen wollen,
bitte Kontakt mit Peter Künzel Tel: 0171 223 2714
oder mit mir, Frank Cornelius, Tel: 0172 663 0638 oder klingeln in der Pfungstädter Straße 5 in Seeheim das Geld abgeben, wir überweisen es dann auf das Unterstützerkonto und lassen ihnen die Spendenquittung zukommen.

Zurück